Zee heißt das Restaurant, was niederländisch ist und See bedeutet. Dort fand das erste Gourmet-Event des neuen Jahres statt. „Frische Brise auf dem Teller“, hatten wir das Menü angekündigt – genau so war es. Wir erlebten einen schönen Abend mit einer höchst kreativen Küche, meisterlich von Chefkoch Hilbert Sluiter zubereitet.

Schön war’s, lecker war’s im „Zee“, um das Fazit unserer Gäste nach dem Essen hier gleich zu verraten. Aber beginnen wir der Reihe nach: Rund 30 Leser waren bei unserem Januar-Gourmet-Event dabei. Darunter auch Conny und Herbert Friedrich aus Bayern, die eigens zu diesem Abend angereist waren: „Wir sind ja Abonnenten und freuen uns jedes Mal, wenn die neue MallorcaHEUTE im Briefkasten ist. Und dieses Mal wollten wir unbedingt beim Feinschmecker-Essen dabei sein“, verrieten sie. Und wurden nicht enttäuscht.

Der Genuss fing schon beim Appetizer an: ein köstliches Carpaccio vom Rind, pikant gewürzt mit einer raffinierten Soße. Dann wurde es noch kreativer. Haben Sie schon einmal Rührei an violettem Kartoffelpüree mit getrüffeltem Kaviar und Serrano-Schinken-Chip gegessen? Das ist das Gericht, dessen Foto unsere Menükarte zierte. Es sieht nicht nur extrem lecker aus – es ist auch köstlich. Jedenfalls, wie es Chefkoch Hilbert Sluiter zubereitet, der schon in Sternerestaurants in der Küche stand. Fazit: Begeisterung bei den Gästen. Und der von Chefin Rosa Rodrigo ausgesuchte Muscat 2010 von Bodegas Miquel Oliver aus Mallorca passte bestens.

Dann trat das Fischbesteck in Aktion, um das perfekt gegrillte Steinbutt-Filet an Oktopus-Ragout und grünem Spargel zu zerteilen. Auch hier großes Lob an die Küche und zufriedene Gäste. Dazu schenkte der gute Service einen sehr schönen Rosé ein, den Clarete de Luna 2010 der Bodegas César Príncipe aus der Provinz Castilla y León.

Gute Laune an allen Tischen – und so ging das Gourmet-Event bis nach Mitternacht.

Nun wurden die Rotweingläser mit dem kräftigen La Estacada 2009 aus der Bodega Finca La Estacada aus Cuenca gefüllt. Ein Wein mit gut eingebundenen Tanninen und leichten Vanille-Noten. Perfekt passend zur Ente in einem Apfel-Sirup mit Gemüse und Calvados-Sauce. Da mischten sich Aromen aus Frankreich und Spanien zu einem besonderen Geschmackserlebnis.

War da noch Platz für das Dessert? Es war, zumindest bei den meisten Gästen. So steckten wir die Löffel in das Zimt-Bavarois à la Hilbert mit Vanilleeis mit Mohn-Samen. Der dazu gereichte E.M. Moscatel de la Marina 2010 von Bodegas Enrique Mendoza aus Alicante rundete dieses besondere Menü ab. Nach dem Kaffee zum Menüende war es Mitternacht. Doch einer Reihe von Gästen gefiel es im „Zee“ so gut, dass noch ein paar Flaschen Wein auf den Tisch kamen.

Wie schon anfangs gesagt: Schön war’s, lecker war’s. Wir danken Rosa Rodrigo und Hilbert Sluiter, den Chefs des „Zee“, und dem Service für diesen schönen Abend.

Unser nächstes Gourmet-Event findet im März 2012 statt.

Wann und wo, lesen Sie in der kommenden Ausgabe von MallorcaHEUTE.

Einsortiert in den Kategorien: Essen & Trinken Events